Instrumentalkurse

Vivien Zeller  beschäftigt sich seit ihrem 17. Lebensjahr fast ausschließlich mit traditioneller Musik und Tanz. Die Verbindung von Tanz und Musik sind ihr auf der Bühne und im Unterricht ein großes inneres Anliegen. So entstehen Kurse die – einmalig in Deutschland – beides sinnvoll miteinander verbinden.
In diesen Instrumentalkursen geht es grundlegend um relevante Themen der traditionellen Tanzmusik (Folk).
Die Prinzipien der Kurse f
ür 2. Stimmen, Improvisation oder Ensemblespiel sind aber auch auf andere musikalische Bereiche übertragbar.
Kurssprache: deutsch, englisch

Es ist immer möglich auf Anfrage einen Kurs zu organisieren bzw. Wunschthemen anzupassen. Bitte fragen Sie einfach nach.

„Akademien – schicket doch einmal eure Kompositionsschüler in Vorstadtkneipen, damit diese von volkstümlicher Biermusik lernen, mit einfachen Mittelchen lebendige Ideen klingend zu instrumentieren. … Musiker – lernt einmal erst Musik von denen, welche die Musik nicht „gelernt“ haben, denn diese Nichtmusiker sind viel lebendiger als ihr!“   Erwin Schuhoff, 1924 (tschechischer Komponist)

 


Die Geige in der Tanzmusik
Bogenführung, Verzierung, Begleitung, Detailarbeit, tänzerisch spielen, etc.
Ich gebe einen Überblick und gehe auch auf spezifische Fragen ein.


Repertoire – norddeutsche Tanzmusik des 18.-20. Jahrhunderts
Tanzmusikhandschriften des deutschsprachigen Raums enthalten ungeahnte Schätze!
weiterlesen
Walzer, Schottisch, Mazurka und Menuett gibt es in Hülle und Fülle, sogar Slängpolska und Boureé. Von unerwartet schönen und abwechslungsreichen Melodien in Moll, Dur und verschiedenen modalen Skalen wird man geradezu verzaubert und erkennt, dass diese Tradition der irischen oder skandinavischen in nichts nachsteht.

2. Stimmen und Variation
Wem reicht es einfach nicht mehr aus nur die Melodie zu spielen?
Schöne 2. Stimmen können ganz einfach mittels weniger musiktheoretischer Regeln entstehen oder im kreativen Prozess.
weiterlesen
Ausgehend von der Melodie variieren wir erst und entfernen uns immer weiter, bis eine eigenständige Stimme entsteht. Wir nutzen Akkordtöne und arbeiten auf harmonischer Grundlage und wir nutzen Tonleitertöne um frei assoziativ zu spielen.

Tanzgroove und Variation
Traditionelle Musik ist fast immer Tanzmusik.
Jeder Tanz hat seine spezifischen musikalischen und rhythmischen Merkmale und Besonderheiten.
weiterlesen
Am Besten erfährt das jeder selbst beim Tanzen, Ausprobieren und Erleben. Wir probieren in Kürze(!) die Schritte des jeweiligen Tanzes und finden heraus welche Auswirkungen diese Schritte aufs Spielen haben und umgekehrt. Wir probieren grooves, Tempo, Verzierungen, usw. am Instrument und in der Bewegung aus. Dabei bekommt jeder ein Gefühl für die wichtigen Bögen, Betonungen und Pausen.

Improvisation
Einfach mitspielen auch wenn ihr das Stück nicht kennt?
2. Stimmen erfinden beim Spielen?
Wir alle improvisieren die ganze Zeit. Jedes Gespräch ist eine Improvisation, bei der wir unsere Kreativität, Ausdrucksstärke und Authentizität nutzen, um auszudrücken was wir gerade möchten.
weiterlesen
Mit einem Mitmusiker in eine musikalische Beziehung zu treten bedeutet nichts anderes – nämlich Hören, was der andere spielt, die eigenen musikalischen Ideen in Beziehung dazu wahrzunehmen und entsprechend reagieren. Was wir nicht gewohnt sind ist das Erkennen eigener musikalischer Impulse, das bewusstes Hören und der Mut eigene Ideen auszuführen.
Mit Hilfe einfacher musikalischer Spiele, werden wir die innere Musikalität hervorlocken, und versuchen Barrieren zu überwinden.
Dabei wird der musikalische Kontakt zwischen den Musikern erhöht, die Wahrnehmung geschärft und das musikalisch kreative Repertoire vergrößert.

Begleitung nicht nur für Streicher
Nicht nur die Melodie spielen? Kein Problem. Bist du Gitarrist, Geiger oder Flötist? Egal. Jeder kann Begleitung spielen.
weiterlesen
Auf Grundlage der Harmonielehre finden wir heraus welche Töne oder Akkorde passen bzw. welche besonders spannend sind.
Mal jazzisch – modern oder ganz traditionell probieren wir je nach Instrument aus, welche die wichtigen Töne sind und welche Rhythmen treibenden groove bringen, den Walzer drehen lassen oder die Mazurka zum schweben bringen.

Ensemble
Ihr spielt in einem Ensemble, möchtet gerne damit anfangen oder einfach nur gelegentlich mit anderen zusammen Musik machen?
Ihr wisst nicht wie oder sucht neue Ideen? Das Zauberwort heißt „arrangieren“, also die Wunschmusik – sei es Rock, Pop, Folk oder Weihnachtslieder mit den Möglichkeiten der vorhandenen Instrumente spannend zu gestalten.
weiterlesen
Wir betrachten die Basiselementen für interessante Arrangements und wie sich jedes Instrument und jeder Spieler mit seinen Möglichkeiten sinnvoll in das Gesamtkonzept einbringen kann.
Mein Ziel ist es, euch ein anwendbares Grundverständnis für musikalische Strukturen zu vermitteln und ein Sortiment an verschiedenen Gestaltungsideen zu schaffen.

Kinderensemble
Kinder die Spaß an dieser Musik haben, sind oft nur durch ihr Alter von Kursen und gemeinsamem Musizieren ausgeschlossen – und somit auch vom Hineinwachsen in diese Musik.
weiterlesen
Meine Kinderkurse richten sich an junge Musiker zwischen 7-14 Jahren die den Spaß am gemeinsamen Musizieren erleben möchten. Wir werden an einfachen Beispielen Stücke und Zusammenspiel erproben und arrangieren.
Die Funktionen von Melodie und Begleitung werden erklärt und wir setzen unsere Ideen gemeinsam je nach den musikalischen Fähigkeiten um.

Noten mein Freund und Helfer – Musiktheorie für Anfänger
Einfach! Sinnvoll! Praxisbezogen!
Die Basis der Noten- Rhythmuslehre für alle die Noten als Hilfsmittel benutzen wollen.
weiterlesen
Noten sind keine Voraussetzung um Musik zu spielen, manchmal kann es aber hilfreich sein z.B. um 2. Stimmen oder Begleitungen zu finden, nach neuen Stücken zu stöbern oder um eine (eigene) Melodie aufzuschreiben und nicht zu vergessen.
Wir probieren erlernte Theorie direkt auf dem Instrument.
Außerdem besteht die Möglichkeiten in 
die Tiefen der Harmonielehre vorzudringen und Akkorde/Harmonien für Melodien selbst herauszufinden und innerhalb der Harmonien zweite Stimmen und Begleitstimmen zu finden.

Kurse zu individuellen Themen
Sie haben eine spezielle Frage oder einen speziellen Kurswunsch?
Es ist immer möglich auf Anfrage einen Kurs zu organisieren bzw. Wunschthemen anzupassen.
Bitte fragen Sie einfach nach.